Rezept für 2 Personen

Zutaten:

250 g Blattspinat
150 g Hartweizengrieß
150 g Mehl
1 Eigelb
1 EL Olivenöl

Mehl zum Ausrollen

300 g grüner Spargel
2-3 EL Butter
Salz
Zucker
Pfeffer
30 g Parmesan, frisch gehobelt

Zubereitung:

Den Spinat mit reichlich Wasser (ca. 1-2 l) im Mixer gründlich pürieren, durch ein Sieb drücken und die grüne Flüssigkeit aufkochen. Den entstehenden Schaum (die sogenannte: SPINATMATTE) abschöpfen. Dann Spinatmatte mit Grieß, Mehl, Eigelb, Olivenöl zu einem glatten Nudelteig kneten. Evtl. noch etwas Wasser zugeben. Den Teig in Frischhaltefolie verpackt ca. 30 min. ruhen lassen.
Dann mit einer Nudelmaschine oder einem Nudelholz dünne Teigbahnen ausrollen (Mehl dazwischen streuen, damit nichts anklebt) und diese zu breiten Bandnudeln schneiden.
Spargel am unteren Ende schälen. Die Schalen mit 1 TL Butter, einer Prise Salz und Zucker in einen Topf mit Wasser geben und 10 min. kochen. Dann die Brühe passieren und darin den Spargel bissfest kochen (ca. 5-6 min.), herausnehmen und kalt abschrecken.
Die grünen Nudeln in Salzwasser bissfest kochen, herausnehmen, abtropfen und zusammen mit dem Spargel in einer Pfanne mit 2 EL Butter anschwenken, mit Salz und Pfeffer würzen.
Anrichten und mit frisch gehobelten Parmesan bestreuen.