Versalzen? Honig als Helfer!
Verliebt? Gut und schön – aber das Zuviel an Salz hat in der Suppe und auf dem Braten trotzdem nichts zu suchen. Damit die Gäste von dem Ausrutscher nichts mitbekommen, reicht manchmal der Griff zum Honigglas. Einfach den Braten mit Honig bestreichen – denn der mildert den salzigen Geschmack ab. Dies hilft übrigens auch, wenn zu viel gepfeffert wurde. Der Braten bekommt durch den Honig zudem eine knusprige Haut.

Rettung für den zähen Braten
Um einen Braten zart und saftig servieren zu können, sollest du das Fleisch zunächst von allen Seiten gut anbraten. Und wenn er doch zu zäh geworden ist: Rette den Braten, indem du ihn dünn aufschneidest und die einzelnen Scheiben in der Soße durchziehen lässt.

So bleiben die Würste in Form
Damit die Wurst beim Braten nicht kleiner wird, sollte man sie für zehn Minuten in heißem Wasser ziehen lassen. Sie darf jedoch keinesfalls kochen, sonst besteht die Gefahr, dass sie platzt. Nicht vergessen: die Wurst vor dem Braten nur kurz abtrocknen, sonst spritzt das Fett!

Marinade gibt Geschmack
Wenn das Fleisch einige Stunden in Marinade eingelegt wird, dann wird es nicht nur haltbarer, sondern auch besonders schmackhaft. Mit einer leckeren Mischung aus Essig, Wein oder Joghurt und vielen Kräutern und Gewürzen bekommt das Fleisch die richtige Würze und wird schön zart.

Da klebt nichts
Das Fleisch kann beim scharfen Anbraten leicht an der Pfanne kleben und verkrusten. Um diese Panne zu vermeiden, solltest du zur Sicherheit die Pfanne stark vorwärmen. Erst wenn die Pfanne heiß ist, solltest du das Fett hineingeben und erhitzen lassen. Zuletzt das Fleisch ins heiße Fett legen.

Kruste oder verkrustet?
Die Zeit vergessen und den Braten im Ofen gleich dazu? Da hilft nur, die verbrannte Schicht mit einem Messer sorgfältig abzuschneiden. Danach kann man den Braten in Scheiben schneiden und mit Soße begießen. Damit es gar nicht erst so weit kommt, solltest du lieber etwas mehr Zeit einplanen. Denn lange Garzeiten bei niedriger Temperatur sind schonender als ein kurzes Garen bei hoher Hitze.